Neue Satzung des Familien-Sportbundes Minden e. V. - § 14 Finanzprüfung

§ 14 Finanzprüfung

  1. Von der Mitgliederversammlung werden für die Dauer von zwei Jahren zwei Finanzprüfer gewählt. Die Wahl der Finanzprüfer erfolgt  versetzt, so dass jährlich die Wahl eines Kassenprüfers zu erfolgen hat. Die Finanzprüfer dürfen dem Vorstand nicht angehören oder Angehörige eines Vorstandsmitgliedes sein. Bei Ausfall eines oder beider Kassenprüfer kann die Mitgliederversammlung über Ersatzstellung aus den eigenen Reihen mit einfacher Mehrheit abstimmen.
  2. Die Finanzprüfer prüfen in der ordentlichen Kassenprüfung am Geschäftsjahresende die Kassen- und Rechnungsführung des Familien-Sportbund Minden e.V.. Anschließend erstatten die Finanzprüfer der Mitgliederversammlung hierüber Bericht. Weiterhin beantragen die Finanzprüfer im Anschluss an den Bericht die Entlastung des Schatzmeisters, des geschäftsführenden Vorstandes sowie des Gesamtvorstandes.
  3. Die Finanzprüfer haben weiterhin das Recht und die Pflicht, die Kassen- und Rechnungsführung ohne besondere Aufforderung im Rahmen einer außerordentlichen Kassenprüfung zu prüfen und der Mitgliederversammlung und dem Vorstand Bericht zu erstatten.
  4. Den Finanzprüfern ist das gesamte Buch- und Aktenmaterial vorzulegen und jede verlangte Auskunft zu erteilen.
  5. Die Finanzprüfer sind nur der Mitgliederversammlung verantwortlich.