Neue Satzung des Familien-Sportbundes Minden e. V. - § 9 Beendigung der Mitgliedschaft

§ 9 Beendigung der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austritt oder Ausschluss des Mitgliedes.
  2. Die Kündigung kann nur schriftlich erfolgen. Die Kündigung muss dem Vorstand mindestens einen Monat vor Ablauf eines Quartals zugegangen sein. Die Kündigung wird frühestens nach Ablauf des Quartals wirksam.
  3. Der Ausschluss kann erfolgen, wenn

    a. ein Mitglied vereinsschädigendes Verhalten zeigt, insbesondere, wenn es die Beschlüsse der Organe des Vereins nicht einhält.

    b. die Geländeordnung durch ein Mitglied grob verletzt wurde.

    c. ein Mitglied länger als sechs Monate mit seiner Beitragszahlung im Rückstand ist und zweimalige schriftliche Mahnungen unbeachtet lässt.

    d. keine ladungsfähige Anschrift des Mitglieds bekannt ist.

  4. Der Ausschluss kann nur durch Beschluss des Vorstandes erfolgen. Angaben der Gründe sind erforderlich. Gegen diesen Ausschließungsbeschluss des Vorstandes steht dem Mitglied das Recht der Berufung an die Mitgliederversammlung zu. Die Berufung muss innerhalb einer Frist von einem Monat ab Zugang des Ausschließungsbeschlusses beim Vorstand schriftlich eingelegt werden. Ist die Berufung rechtzeitig eingelegt, so hat der Vorstand innerhalb von zwei Monaten die Mitgliederversammlung zur Entscheidung über die Berufung einzuberufen. Geschieht das nicht, gilt der Ausschließungsbeschluss als nicht erlassen. Macht das Mitglied von dem Recht der Berufung gegen den Ausschließungsbeschluss keinen Gebrauch oder versäumt es die Berufungsfrist, so unterwirft es sich damit dem Ausschließungsbeschluss mit der Folge, dass die Mitgliedschaft als beendet gilt.
  5. Ausschlussanträge bezüglich § 9 (3) Pkt. a und b dieser Satzung können auch von jedem Mitglied gestellt werden. Sie sind schriftlich in doppelter Ausfertigung an den Vorstand einzureichen. Der Vorstand übersendet dem Angeschuldigten eine Ausfertigung und entscheidet nach Anhörung der Parteien. 
  6. Endet eine Mitgliedschaft, so sind alle Verpflichtungen dem Verein gegenüber zu erfüllen. Alle dem Verein gehörenden Gegenstände sind unverzüglich zurückzugeben.
  7. Der Mitgliedsausweis bleibt Eigentum des FSB Minden e.V. und ist beim Ausscheiden an den Vorstand zurückzugeben. Bei Nichtrückgabe des Mitgliedsausweises kann dieser im offiziellen Organ des DFK für ungültig erklärt werden.
  8. Mit dem Tage des Ausscheidens eines Mitgliedes erlöschen seine Rechte gegenüber dem Verein.
  9. Eine Rückzahlung geleisteter Beiträge für das laufende Kalenderjahr findet nicht statt.